Ihr Weg zum guten Gehör

Unsere Ohren sind immer im Einsatz, wir leben in einer lauten Welt. Deshalb sollten wir sorgsam mit unserem Gehör umgehen. Manchmal verschlechtert sich aber das Verstehen unserer Umgebung. Dies ist ein schleichender Prozess, der auch über Jahre ablaufen kann. Das Problem: Wir gewöhnen uns an die Hörprobleme und glauben, dies sei normal. Daher ist es wichtig, schon frühzeitig Anzeichen für einen Hörverlust zu erkennen, denn so können Sie einer weiteren Verschlechterung Ihres Gehörs vorbeugen. Im Schnitt werden Hörprobleme acht bis zehn Jahre zu spät behandelt. In dieser Zeitspanne „verlernt“ unser Gehirn, die nicht mehr wahrnehmbaren Töne zu interpretieren. Ein frühzeitiges Testen des Gehörs ist also sehr wichtig.

Wie kann ich erkennen, ob ich einen Hörverlust habe?

Für eine erste eigene Einschätzung können Sie unseren Online-Hörtest nutzen (Kopfhörer benötigt). Alternativ können Sie durch die Beantwortung der folgenden Fragen erkennen, ob bei Ihnen ein Hörverlust vorliegen kann.

  1. Stellen Sie den Fernseher lauter, als es für andere im Raum angenehm ist?
  2. Wenn jemand spricht, können Sie ihn hören, manchmal aber nicht unbedingt verstehen, was genau gesagt wird?
  3. Fällt Ihnen bei Gesprächen das Zuhören und Verstehen schwer, insbesondere in einer lauten, geräuschvollen Umgebung?
  4. Müssen Sie andere im Gespräch oft bitten, sich zu wiederholen?
  5. Sind Sie der Meinung, dass Ihre Gesprächspartner nuscheln?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, sollten Sie sich von uns beraten lassen. AUDIAS Hörgeräte ist Ihr Hörgeräteakustiker, bei dem Sie alle Leistungen für ein besseres Hören erhalten.


Zahlen und Fakten zum Thema Hören


Hörverlust weltweit

15% der Weltbevölkerung leiden nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO unter einem Hörverlust, der sie im Alltag einschränkt.


Hörverlust Deutschland

In Deutschland leben geschätzt ca. fünf bis sechs Millionen Menschen mit einer medizinischen Indikation, wie die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha) angibt. Zwei Millionen von ihnen sind nicht mit einem Hörgerät versorgt.


Demenz und Hörverlust

Nach einer australischen Studie, an der knapp 38.000 ältere Männer teilgenommen haben, besteht für Menschen mit Hörverlust ein um 69 % höheres Risiko an Demenz zu erkranken, als bei Menschen ohne Hörverlust.

 

Wie ist der Ablauf?

Im ersten Schritt ermitteln wir mit einem kostenlosen Hörtest, ob bei Ihnen tatsächlich eine Hörminderung vorliegt. Dazu analysieren wir Ihre persönliche Hörsituation. Gemeinsam finden wir heraus, in welchen Situationen Sie Schwierigkeiten beim Hören erlebt haben. Wir machen uns ein genaues Bild von Ihrem Alltag: Was machen Sie beruflich? Treiben Sie Sport? Hören Sie gerne Musik? Danach erfolgt die Messung Ihres aktuellen Hörvermögens. Hörtests werden bei AUDIAS Hörgeräte in modernen, schallisolierten Räumen gemacht. Erst danach sprechen wir konkret über den Einsatz von Hörgeräten, die für Sie individuell die beste Lösung sind. Das ausgewählte Hörgerät können Sie ausführlich in Ihrem Alltag testen.

Natürlich unterstützen wir Sie bei allen weiteren Schritten, die im Rahmen Ihrer Versorgung eventuell nötig sind. Zum Beispiel bei einem Besuch bei einem HNO-Arzt, der Ihnen eine Verordnung für Hörgeräte ausstellt, die für die mögliche Rückerstattung durch die Krankenkasse nötig ist.

Wir sind sechsmal ganz in Ihrer Nähe, sprechen Sie uns an!

    Kontakt
    close slider
    Bitte wählen Sie Ihre Filiale aus: